Reihenendhaus

Bei diesem Reihenendhaus wurden folgende Maßnahmen durchgeführt:



Außenwände

Außenseitige Aufbringung von 20 cm PS-Hartschaum (WLG 032) mit mineralischem Putz auf Stützgewebe ("Wärmedämmverbundsystem").

Fenster

Ihre Fenster sind zwar isolierverglast, jedoch erneuerungsbedürftig. Wir schlagen Ihnen den Austausch gegen solche mit Wärmeschutzverglasung und Kunststoffrahmen vor.

Dachfläche

Einsetzen von bituminierten Holzfaserdämmplatten zwischen die Sparren zur Spritzwasserabführung, ggf. Sparren aufdoppeln, Ausblasen mit 16 cm Zellulose der Leitfähigkeitsgruppe 040.

Kellerdeckendämmung

Unterseitiges Anbringen von 8 cm Mineralfaserdämmstoff (WLG 035), beidseitig mit Vlies kaschiert. Um die Kosten gering zu halten, haben wir keinen weiteren Oberflächenschutz vorgesehen.
Stellen Sie bitte selbst fest, ob Ihnen die verbleibende Raumhöhe ausreichend erscheint.

Heizungsanlage

Austausch der alten Heizungsanlage gegen eine Gas-Brennwerttechnik und Änderung der Warmwasserbereitung.




Diese Maßnahmen lohnen sich in bauphysikalischer Hinsicht als auch aus kostentechnischer Hinsicht.