Schimmelpilze und Bakterien

Von über 100.000 bekannten Schimmelpilzarten, können weit mehr als 100 Arten im Wohnbereich vorkommen. Wer kennt das nicht? Dunkle Flecken auf der Tapete, den Duschvorhängen oder den elastischen Fugen im Bad bzw. Dusche.

Diese Pilze können eine Gefahr für die Gesundheit darstellen , sowie eine Beschädigung der Materialien. Die gesundheitsschädliche Wirkung von Schimmelpilzen ist hinlänglich bekannt. Die Sporen verursachen bei Allergikern Reaktionen wie Niesanfall, Schnupfen, Durchfall und Erbrechen.
Der Schimmel in Gebäuden macht krank und muss beseitigt werden, und die dem Schimmelpilzbefall zugrunde liegende Feuchtigkeit muss behoben werden.

Aus diesem Grunde biete ich Ihnen in Zusammenarbeit mit dem Biologen Dr. Holger Glaus vom BWE in Syke umfassende Untersuchungen an:

      - zur Identität der Schimmelpilze oder Bakterien
      - zur Stärke der Belastung der Materialien und der Raumluft
      - zur Aufdeckung von verborgenem Schimmelpilz oder Bakterienwachstum
      - zum Gefährdungspotential bzw. zur Gefährdungsabschätzung.

Die mikrobiologischen Untersuchungen der Proben werden durch den Dipl. Biologen Dr. Glaus im firmeneigenen Labor durchgeführt. Dadurch können Untersuchungsergebnisse schnell geliefert werden, in der Regel nach 7 – 10 Tagen.
Wenn es um die Frage Schimmelpilz ja oder nein geht, kann ein Ergebnis innerhalb eines Tages vorliegen.

Information zu den Untersuchungsmethoden
Zur Feststellung der Schimmelpilzanalyse haben wir die Möglichkeit

      - der Luftproben auf Schimmelpilzsporen,
      - der Materialprobe,
      - der Oberflächenprobe,
      - sowie der Staubprobe,

ebenfalls werden bei der Untersuchung in Ihrem Gebäude weitere bauphysikalische Messungen vorgenommen um den Grund des Schimmelpilzwachstums zu erkunden.

Mehrere Faktoren sind für den Schimmelpilz wichtig. Er benötigt zum Wachsen eine gewisse Feuchtigkeit, eine gewisse Temperatur, sowie Sauerstoff und ein geeignetes Nahrungsangebot.
All diese Faktoren können durch verschiedene Gründe wie bauliche Mängel oder falsches Nutzerverhalten hervorgerufen werden. Oft sind mehrere Ursachen schuld am Schimmelproblem und eine genaue Analyse unumgänglich.

Deshalb biete ich Ihnen in Zusammenarbeit mit dem BWE in Syke eine breite Palette von Analysemöglichkeiten an:

      - Messung der Bauteilfeuchte
      - Messung der Oberflächentemperatur
      - Messung der Raumtemperatur und der relativen Luftfeuchtigkeit
      - Einsatz von Langzeitmessverfahren, um das Heiz- und Lüftungsverhalten

        der Bewohner deutlich zu machen
      - Prüfung der Luftdichtigkeit mit dem Blower- Door- Test.