Vor-Ort-Beratung

Sie möchten Ihr Haus modernisieren und es stellen sich viele Fragen:

      - Welche Baumaßnahmen müssen vorab durchgeführt werden?
      - Welche Technik und Materialien sollen verwendet werden?
      - Wie finde ich geeignete Handwerker?
      - Welche Arbeiten kann ich als Heimwerker durchführen?
      - Von wem bekomme ich Fördermittel für Energiesparmaßnahmen
        oder innovative Solaranlagen?

Auf all diese Fragen gebe ich Ihnen eine Antwort in einer VOR- ORT- BERATUNG!

Denn durch Investitionen in Energieeinsparung gewinnen Sie gleich dreifach

      - Sie erhalten mehr Wohnkomfort und Wohnwert
      - Sie zahlen künftig weniger für Ihre Gas- Ölrechnung
      - Sie schonen die Umwelt.

Am effektivsten ist es, wenn Energieeinsparinvestitionen mit anstehenden Renovierungsarbeiten verbunden werden, z.B. die Fassade an Ihrem Haus soll gestrichen werden.
Für diese Maßnahme lassen Sie Ihr Haus einrüsten und der Maler streicht die Fassade nach Ihren Wünschen.
Die energetische Modernisierung würde in diesem Fall nur ca. 30 - 40% Mehrkosten verursachen, als die reine Fassadenverschönerung.
Entstanden durch eine zusätzliche Wärmedämmung an der Fassade sowie die Kosten der Anbringung.

Ihre Vorteile:

      - Die Maßnahme wird mit KFW- Mitteln zu einem günstigen Zinssatz gefördert.
      - Sie erreichen bei Ihren nächsten Energieabrechnungen eine Kostenersparnis.
      - Ihr Gebäude hat durch die gedämmte Fassade eine Wertsteigerung
        und Sie gewinnen an Wohnkomfort.
      - Durch den geringeren Energiebedarf schonen Sie die Umwelt für sich
        und Ihre Mitmenschen.

Allein diese Punkte sprechen für eine VOR- ORT- BERATUNG, aber es gibt noch einen Vorteil der Energiesparberatung:

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert diese Beratung durch eine Zuwendung in Höhe von bis zu 60 Prozent der anfallenden.

      - für Ein- und Zweifamilienhäuser mit maximal                                       800,00 Euro
      - für Wohngebäude mit 3 und mehr Wohneinheiten maximal mit   1.100,00 Euro
      - Für Wohnungseigentümergemeinschaften eine einmalige
        Zuwendung bei einer zusätzlichen Erläuterung im Rahmen
        einer Eigentümerversammlung                                                                 500,00 Euro


Gegenstand der Beratung können nur Wohngebäude sein, für die bis zum 31.01.2002 ein Bauantrag gestellt oder eine Bauanzeíge eingereicht wurde.

Wichtig: alle Förderprogramme sind vor Beginn der Maßnahme durch einen Energieberater zubeantragen.